Weinhoheiten

Print Friendly, PDF & Email

weinprinzessin-matzat-hagnauer-seeperle

BODENSEEWEINPRINZESSIN 2015/16

Teresa-Matzat-Bodensee-WeinprinzessinEine Weinprinzessin zu sein, hat mich schon von klein auf begleitet, da meine große Schwester dies bereits elf Jahre zuvor schon war. Durch sie habe ich die Aufgaben, Termine sowie die schönen Momente kennengelernt und einige auch miterlebt. Vor allem diese Ereignisse haben mein Vorhaben, irgendwann einmal auch eine Weinprinzessin zu sein, enorm bestärkt.

„Teresa Matzat trägt die Krone“ Südkurier, 19. März 2015

Seit dem 19. März bin ich nun die amtierende Bodenseeweinprinzessin. Allein die bisherigen Termine und Weinproben waren schon eine große Bereicherung meines Lebens. Die vielen Erfahrungen und schönen Momente sind schon jetzt unvergesslich. Nun habe ich nahezu noch ein Jahr vor mir und freue mich auf weitere tolle Erfahrungen, Augenblicke und die Gelegenheiten unsere Heimat, den Bodensee und den Wein zu repräsentieren. Vor allem aber möchte ich mich zudem bei meiner Familie für die tatkräftige Unterstützung bedanken, denn Sie stehen immer hinter mir und begleiten mich auf jede Veranstaltung.

Ihre Teresa Matzat


BODENSEEWEINPRINZESSIN 2003/04
BADISCHE WEINPRINZESSIN 2005/06

Schon als kleines Kind wurde in mir das Interesse für den Weinbau und den Wein geweckt, wenn auch erst einmal durch die vielen Nachmittage mit meinen Großeltern Kurt & Theresia Ehrlinspiel in den hauseigenen Weinbergen. Mit den Jahren liebte ich meine Heimat, den Bodensee und den damit verbundenen Bodenseewein immer mehr und wollte diese Liebe durch mein Amt als Bodenseeweinprinzessin nach außen tragen und die Leute vom Bodenseewein begeistern.

„Sie ist jung, attraktiv und kennt sich im Weinbau aus.“ Südkurier, 20. März 2003

Am 19. März 2003 wurde ich dann mit 17 Jahren zur Bodenseeweinprinzessin gekürt. Dementsprechend habe ich ein unvergessliches sowie wundervolles Jahr mit vielen tollen Ereignissen erlebt. In der gleichen Zeit haben sich Freundschaften entwickelt, die bis heute anhalten. Nach einem Jahr Amtszeit musste ich leider meine Krone abgeben, da mir das Prinzessinnen Dasein aber so gut gefallen hat, habe ich mich ein Jahr später zur Badischen Weinhoheit beworben.

„Hagnauerin wird in Freiburg gekrönt.“ Schwäbische Zeitung, 1. Juli 2005

2005/2006 hatte ich dann die große Ehre meine Heimat Hagnau und den Bodensee sowie das ganze Weinland Badens als Badische Weinprinzessin zu repräsentieren. Für die Fußball Weltmeisterschaft 2006 hat das Anbaugebiet Baden eigene WM Weine kreiert, die ich bei vielen Veranstaltungen rund um die Weltmeisterschaft im In- und Ausland repräsentieren durfte. Dies war ein sehr besonderes Highlight meines Amtes. Allerdings gibt es noch weitere Augenblicke und Momente, die ich nie in meinem Leben vergessen werde, sowie der Aufenthalt in Thailand. Auf dieser Reise hielt ich als erste Prinzessin überhaupt eine Weinprobe im Sheraton Hotel in Bangkok. Anschließend reisten wir weiter nach Krabi. Dort angekommen, genossen wir den heimischen Wein Barfuß am Strand. Doch auch eine Ära einer Prinzessin geht einmal zu Ende und so bin ich mittlerweile fest im elterlichen Betrieb angekommen und genieße unsere wunderschöne Urlaubsregion mit meinem Mann Tobias und meinem einjährigen Sohn Maximilian.

Ihre Carolina Heberle (geb. Matzat)

Comments are closed.